Fiducia Vision

Geschäftsbericht 2015

der Fiducia &
GAD IT AG

Inhalt

Beeindruckender Elan

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Sie halten den ersten Geschäftsbericht eines jungen Unternehmens in Händen. Vor etwa einem Jahr wurde die Fiducia & GAD IT AG in das Handelsregister eingetragen und konnte somit auch als juristische Person ihre Arbeit aufnehmen. Damit entstand einer der größten IT-Dienstleister Deutschlands.

Das zurückliegende Jahr war nicht nur für den Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fiducia & GAD aufregend und intensiv – auch der Aufsichtsrat hat den Aufbau und die Geschäftsentwicklung der neuen Organisation mit viel Interesse und großer Spannung verfolgt und betreut. Wir waren in alle grundlegenden Entscheidungen eingebunden und haben beispielsweise den Strategieprozess „Perspektiven 2020+“ intensiv mit dem Vorstand erörtert. Weitere Themen von höchster Priorität waren die Migration auf das gemeinsame Bankverfahren agree21 sowie erste Konsolidierungsmaßnahmen im Konzern.

An dieser Stelle möchte ich die vorbildliche Zusammenarbeit des Vorstands mit dem Aufsichtsrat betonen. Wir wurden stets turnusgemäß, zeitnah und umfassend über die allgemeine Geschäftsentwicklung, die Unternehmensziele, die wirtschaftliche Entwicklung im Rahmen von Planung und Forecast sowie die Risikolage und das Risikomanagement informiert. Lesen Sie bitte auch die ausführliche Berichterstattung zur Arbeit des Aufsichtsrats.

Lassen Sie mich an dieser Stelle ein paar persönliche Anmerkungen hinzufügen: Ich war in den zurückliegenden Monaten immer wieder beeindruckt, mit welchem Elan, Eifer und Fleiß die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinschaftlich zu den großen Aufgaben beitragen, die die Fiducia & GAD in den kommenden Jahren bewältigen muss. Dazu gehören das Zusammenwachsen zu einer harmonischen Einheit, die Begleitung der Migrationsbanken bei der Umstellung auf ein neues, gemeinsames Bankverfahren für alle Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland und schließlich – die Einlösung eines Versprechens, das sich das Unternehmen mit der Fusion auf die Fahnen geschrieben hat: wie Banker zu denken.

Der Aufsichtsrat wünscht der Fiducia & GAD auch in ihrem zweiten Geschäftsjahr viel Erfolg und gutes Gelingen der zahlreichen Herausforderungen.

Jürgen Brinkmann
Vorsitzender des Aufsichtsrats

Editorial Gesamtvorstand

startseite_editorial_gesamtvorstand_waben_mobile